Bild

Claudia Turisser

dipl. Sommelière und Restaurantfachfrau
Claudia absolvierte in ihrer Heimatstadt Salzburg ihre Ausbildung zur Restaurantfachfrau und schloss diese nach 3 Jahren erfolgreich ab. 1997 kam sie nach Chur und vertiefte Ihr Wissen in verschiedenen renommierten Schweizer Häusern wie „Alte Post“ (Bonaduz) und „Hotel Seehof“ (Valbella) um ebenfalls nur 2 zu nennen.
Bild

Fabian Hartmann

Gastronomiekoch EFA
Fabian durchlief seine Ausbildung zum Koch im „Schloss Hotel Swiss Chalet“ in Merlischachen und bestand diese erfolgreich nach 3 Jahren. Danach arbeitete er in renommierten Häusern wie im „Hotel Schwanen“ (Rapperswil) und Restaurant „Gulm Da Carlo“ (Oberägeri) um nur 2 zu nennen.

Geschichte eines Engels

Jahrhunderte voll gepflegter Gastronomie

Der Ursprung des Gasthauses geht ins frühe 15. Jahrhundert als Pilgerherberge zurück. Der heutige Riegelbau wurde dagegen erst in den Jahren 1812 bis 1814 anstelle eines noch aus waagrechten Balken, zusammengefügten Blockhaus mit niedrigem Tatschdach erstellt.

Sein Erbauer war der Gastwirt und Bäcker Johannes Friedinger, dessen Vorfahren schon Engelwirte waren, als noch der in Meersburg residierende Bischof von Konstanz die grosse, sich bis ins Toggenburg erstreckende Hinterthurgauische Gerichtsherrschaft des Tanneggeramts besass und sie durch einen Ammann aus der Sirnacher Familie der Baumgartner verwalten liess.

1892 wurde der Gasthof dem Seiler und Bezirksgerichtsweibel Emil Thalmann – Gamper überlassen. Die Thalmanns führten den Betrieb über 3 Generationen.

Die Bürgergemeinde Sirnach erwarb das Haus im Jahr 2000 und ist seitdem stets bemüht, das denkmalgeschützte Gebäude zu erhalten. So erhielt Sirnach an markanter Stelle, der Katholischen Kirche gegenüber, wieder einen prächtigen Riegelbau.

Im heutigen halbstädtischen Industrieort Sirnach sind erhaltenswürdige Baudenkmäler rar geworden. Darum gebührt Dank und öffentliche Anerkennung denen, die sich um ihre Erhaltung bemühen.

Frische Produkte, Top-Qualität, faire Preise und ein mustergültiger Service – dafür steht Egger Gemüsebau. Als Gemüseproduzent und Handelsunternehmen sind wir die erste Adresse für Gastronomie, Hotellerie, Detaillisten, Grosshändler und Marktfahrer in der gesamten Ostschweiz.
Die Danko Group besteht aus den drei Unternehmensbereichen Gastronomiedienstleistung, Catering und Premium Line. Als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen pflegen wir Werte wie Kundenorientierung, regionale Verankerung sowie Qualitätsbewusstsein mit dem höchsten Respekt.

Molkerei Kaufmann

Ihr Käsefachgeschäft der Extraklasse!

Wir sind die Molkerei Kaufmann - Ihr Käsefachgeschäft für besondere Wünsche rund um den Käse.

Kundelfingerhof

Der Kundelfingerhof ist eine historische Fischzucht sowie seit Jahren ein beliebtes Reiseziel und gilt heute als Geheimtip. Der Quellpark bietet neben der regional und überregional bekannten Fischzucht noch weitere interessante Freizeitmöglichkeiten in idyllisch-romantischer Umgebung. Jeweils am Samstagmorgen von 07.30 - 11.30 Uhr sind wir mit unserem Verkaufswagen auf dem Wochenmarkt in Schaffhausen anzutreffen. Zudem werden all unsere Spezialitäten in unserem Hofladen täglich frisch angeboten.
Die Nachhaltigkeit steht auch in der neuen Kellerei im Vordergrund: so sind wir das erste energieautarke Weingut der Welt! Dank 840m Erdwärme, einer Solarstromproduktion von über 85000 kWh und der angegliederten Batteriespeicherung.
Seit 10 Jahren führen wir erstklassige Fleischerzeugnisse und ein auserlesenes Feinkostsortiment mit köstlichen Produkten aus der Region. Unser attraktives Angebot für Gastronomie und Privatkunden wird auch Sie überzeugen!
Auf dem Schrofen pflegen wir eine naturnahe Landwirtschaft, traditionelles Metzgerei-Handwerk und den Kontakt zu unseren Kunden im Hofladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Sie haben eine gute Nase. In unserem Familienunternehmen dreht sich alles um feinste, frische Spezialitäten. Seit fünf Generationen sind Fische, Krustentiere, zartes Fleisch, Geflügel und vieles mehr unsere Leidenschaft. Dürfen wir Ihnen ein wenig Appetit machen?
1812 wurde der ganze Kanton Thurgau in Orts- und Munizipalgemeinden eingeteilt. Die Ortsgemeinden waren Trägerinnen des Bürgerrechts. Die Munizipalgemeinde Sirnach umfasste die elf Ortsgemeinden Busswil, Wiezikon, Horben, Wallenwil, Eschlikon, Holzmannshaus, Münchwilen, St. Margarethen, Oberhofen, Hofen und Sirnach...

Serviceaushilfen für Bankette gesucht!

Wir freuen uns auf Deine vollständige Bewerbung mit aktuellem Foto.